Falscher Pfifferling (Hygrophoropsis aurantiaca)

Über Falscher Pfifferling

Merkmale:
2-8 cm breiter, trichterförmiger Hut mit am Stiel herablaufenden Lamellen.
Hutfarbe:
Gelb bis orange.
Stielfarbe:
Gelb bis orange.
Vorkommen:
Nadelwald
Zeitraum:
Juni bis November
Verwendbarkeit:
Bedingt essbar, in größeren Mengen leicht giftig.
Lamellen:
Gelb bis orange.
Verwechslung:
Pfifferling
Besonderheiten:
Aus diesem Pilz wird Antibiotikum (Clitocybin) gewonnen.
Fleischfarbe:
Gelb bis orange.
Geruch:
Sauer.
Geschmack:
Muffig.
Sporen:
Hellgelb.

Sammelkalender

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
vereinzeltes Vorkommen
häufiges Vorkommen
Hauptwachstumszeitraum

Bilder

Falscher Pfifferling ist ein ungenißbarer Pilz aus unserem Pilzlexikon in der Kategorie ungenißbare Pilze.
Unser Pilzlexikon umfasst 180 Pilze aus den Kategorien essbare Pilze, giftige Pilze und ungenießbare Pilze.

Ähnliche Pilze

Ähnliche Artikel zu Falscher Pfifferling

In unseren Wäldern gibt es sehr viele essbare Pilze. Teilweise haben sie ein sehr exotisches Aussehen wie die Gelbe Koralle, manche sind zwar essbar, aber... mehr »

Comments