Hainbuchenröhrling (Leccinum carpini)

Über Hainbuchenröhrling

Merkmale:
Bis 15 cm breiter halbkugeliger Hut. Wird von Maden meist gemieden.
Hutfarbe:
Hellbraun bis schwarzbraun
Fleischfarbe:
Grauweiß, bei Anschnitt dunkel werdend.
Roehren:
Jung weißgrau, später bräunlich.
Stielfarbe:
Weißgrau mit dunklen Schuppen.
Geruch:
Angenehm pilzig.
Vorkommen:
Laubwald unter Hainbuchen.
Zeitraum:
Juli bis Oktober.
Verwendbarkeit:
Essbar, guter Speisepilz.
Sporen:
Ocker.
Verwechslung:
Birkenpilz.
Besonderheiten:
Wird beim Kochen grauschwarz, was aber dem guten Geschmack nicht schmälert.
Farbe:
Braun.
Geschmack:
Angenehm.

Bilder

Hainbuchenröhrling ist ein essbarer Pilz aus unserem Pilzlexikon in der Kategorie essbare Pilze.
Unser Pilzlexikon umfasst 180 Pilze aus den Kategorien essbare Pilze, giftige Pilze und ungenießbare Pilze.

Ähnliche Pilze

Comments