Brätling (Lactarius volemus)

Über Brätling

Aliase:
Millibrätling, Birnenmilchling, Milchbrätling, Ehegürtel, Erdgürtel, Süßling, Brotpilz, Birnen-Milchpilz, Trüschling, Milchbrödel, Birnenröstling, Damenschwamm, Goldbrätling, Milchbrötchen, Milchbrätling, Milchreizker, Halbblut-Reizker
Merkmale:
5-15 cm breit, 12cm hoch, trockene Huthaut, gelbliche Lamellen. Bei Verletzung tritt sehr stark weiße Milch aus.
Hutfarbe:
Orange
Stielfarbe:
Orange
Vorkommen:
Laub- und Nadelwald, oft an(auf) Waldwegrändern.
Zeitraum:
Juli bis Oktober
Verwendbarkeit:
Guter Speisepilz, der Hut wird gerne ohne Stiel in der Pfanne gebraten, ein Hochgenuß. Besonderheiten: An verletzten Stellen tritt weiße Milch aus, die dunkelbraun Eintrocknet. Kaum von Maden befallen.
Lamellen:
Gelblich, an Druckstellen rot.
Verwechslung:
Durch seinen extremen Fischgeruch einzigartig
Besonderheiten:
Wird auch Brotmilchling genannt.
Fleischfarbe:
Weiß, bei Anschnitt und Druck braun.
Geruch:
Nach Fisch.
Farbe:
Orange.
Geschmack:
Mild.
Sporen:
Weiß

Bilder

Brätling ist ein essbarer Pilz aus unserem Pilzlexikon in der Kategorie essbare Pilze.
Unser Pilzlexikon umfasst 264 Pilze aus den Kategorien essbare Pilze, giftige Pilze und ungenießbare Pilze.

Ähnliche Pilze

Comments

Like uns auf
Abboniere unseren

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter um immer die neuesten Nachrichten von Pilzfinder zu erhalten! Entdecken Sie exklusive Angebote, Tipps und Tricks, sowie Rezepte und Interessante Artikel