Espenrotkappe (Leccinum rufum)

Über Espenrotkappe

Aliase:
Weißstielige Rotkappe, Rothäubchen, Pappelrotkappe, Rothaut-Röhrling, Laubwald-Rotkappe
Merkmale:
Bis 18 cm breit mit weißem Fleisch das sich bei Anschnitt von rot bis schwarz verfärbt.
Hutfarbe:
Orangebraun bis rotbraun.
Stielfarbe:
Weiß läuft bei Druck gelegentlich an (rot, blau, grau, lila).
Roehren:
Erst weiß später graugelb, bei Druck rötend.
Vorkommen:
Unter Zitterpappeln (Espen).
Zeitraum:
Juni bis Oktober.
Verwechslung:
Eichen-Rotkappe.
Verwendbarkeit:
Guter Speisepilz.
Besonderheiten:
Lebt in Symbiose mit der Espe (Zitterpappel).
Fleischfarbe:
Weiß, wird beim Kochen dunkel.
Geruch:
Angenehm pilzig.
Geschmack:
Mild.
Sporen:
Oliv- bis Ockerbraun

Sammelkalender

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
vereinzeltes Vorkommen
häufiges Vorkommen
Hauptwachstumszeitraum

Bilder

Espenrotkappe ist ein essbarer Pilz aus unserem Pilzlexikon in der Kategorie essbare Pilze.
Unser Pilzlexikon umfasst 264 Pilze aus den Kategorien essbare Pilze, giftige Pilze und ungenießbare Pilze.

Ähnliche Pilze

Comments

Like uns auf
Abboniere unseren

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter um immer die neuesten Nachrichten von Pilzfinder zu erhalten! Entdecken Sie exklusive Angebote, Tipps und Tricks, sowie Rezepte und Interessante Artikel