Flockenstieliger Hexenröhrling (Boletus erythropus)

Über Flockenstieliger Hexenröhrling

Aliase:
Flocki, Zigeuner, Hexenpilz, Donnerpilz, Zweifarbiger Hexenröhrling, Wacholderpilz, Gauklerpilz, Tannenpilz, Ross-Dobernigl, Judenschwamm, Schusterpilz, Frauenpilz, Gelbling, Judenpilz, Samtkappe, Kohlmucker, Mohrenhäuptchen, Saupilz, Schuppenstieliger Hexenröhrling, Tannenröhrling, Tannenschächer, Tannkappe, Teufelspilz, Zigeunerpilz, Blaupilz, Rotstrumpferter, Tanntschachel
Merkmale:
5 - 20 cm groß, jung halbkugelig später polsterförmig mit oben schlanken und unten knolligem Stiel.
Hutfarbe:
Braun.
Stielfarbe:
Orange-rot bis gelb.
Roehren:
Gelb unten rot.
Vorkommen:
Laub und Nadelwald.
Zeitraum:
Mai bis Oktober.
Verwechslung:
Netzstieliger Hexenröhrling.
Verwendbarkeit:
Sehr guter Speisepilz.
Besonderheiten:
Laüft bei Anschnitt sofort blau an.
Fleischfarbe:
Gelb. Im Schnitt blau, nach ca. 30 Minuten weiß-grau, nach dem Kochen braun-gelb.
Geruch:
Pilzig.
Farbe:
Braun.
Geschmack:
Mild.
Sporen:
Braun.

Sammelkalender

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
vereinzeltes Vorkommen
häufiges Vorkommen
Hauptwachstumszeitraum

Bilder

Flockenstieliger Hexenröhrling ist ein essbarer Pilz aus unserem Pilzlexikon in der Kategorie essbare Pilze.
Unser Pilzlexikon umfasst 264 Pilze aus den Kategorien essbare Pilze, giftige Pilze und ungenießbare Pilze.

Ähnliche Pilze

Comments

Like uns auf
Abboniere unseren

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter um immer die neuesten Nachrichten von Pilzfinder zu erhalten! Entdecken Sie exklusive Angebote, Tipps und Tricks, sowie Rezepte und Interessante Artikel

Für unseren Newsletter benutzen wir den Anbieter Mailchimp. Für weitere Information lesen sie unsere Datenschutzerklärung